Partner-Mein-Holter-Bad-Projekt-Hasenkopf.jpg

Holter Bad

FRITZ HOLTER GMBH

 

Die Partnerschaft zwischen Holter und Hasenkopf funktioniert schon seit vielen Jahren sehr erfolgreich. Mit neuen Badelementen aus acrylgebundenem Mineralwerkstoff zeigt Holter in seinen Ausstellungen beeindruckende Badlösungen für Endkunden.

MEIN HOLTER BAD

»Mein HOLTER Bad Kollektionen stehen als Synonym für aufeinander abgestimmte Funktionalitäten, Materialien, Formen und Größen«, sagt Monika Horvath, verantwortlich für Ausstellungs- und Messeplanung bei HOLTER. Der familiengeführte Sanitär- und Heizungsgroßhandel HOLTER prägt seit 1873 die Entwicklung der Branche. An 20 Standorten in Österreich und Deutschland beschäftigt das Unternehmen über 800 Mitarbeiter und fungiert als Bindeglied zwischen 650 Lieferanten und 3.800 Kunden. Im Zentrallager sind ständig 36.500 Artikel verfügbar. Neben den Serienprodukten namhafter Markenhersteller bietet HOLTER seinen Kunden auch individuelle Lösungen – mit Miraklon und Corian von der Hasenkopf Industrie Manufaktur. In der neuen Ausstellung in St. Johann in Tirol kommt der Mineralwerkstoff gleich mehrfach zum Einsatz: maßgefertigte Waschtische, Duschen und Badewannen zeigen die vielfältigen Möglichkeiten. Ein Highlight der Ausstellung ist eine Dusch-Wannen-Kombi, umgesetzt als fugenloses Element, bestehend aus einer Duschwanne in Glacier White, einer hinterleuchteten Rückwand in White Onyx und einer Badewannenverkleidung in Deep Nocturne. Durch diese Kombination von drei verschiedenen Materialien, ist ein völlig individualisiertes und maßgeschneidertes Stück entstanden. »In Mineralwerkstofffragen können wir stets auf die sehr kompetente Beratung seitens Hasenkopf vertrauen«, betont Monika Horvath. Auch die kurzfristige Unterstützung des Außendienstes bei der technischen Umsetzung war ausschlaggebend für HOLTER, Hasenkopf als Lieferanten zu wählen.

Bild: Geschäftsführung Mag. Jasmin Holter-Hofer und Michael Holter

Foto: © Holter

www.holter.at